verzopfte Resteverwertung geht an mich

Sockenwolle Resteverwertung. Verzopfte Streifen oder Wolken am Himmel, ich bin mir beim Namen noch unschlüssig. Aber kuschelig warm sind sie meine neuen Socken, das ist wichtig.

Resteverwertungs-Socken für mich
Resteverwertungs-Socken für mich

Voriges Jahr im Oktober strickte ich Socken in Größe 41 und vom Rest der Wolle gingen sich locker noch ein paar Socken für mich aus.

Die Farbstreifen der Wolle sind sehr markant und so entschied ich mich für Zöpfe als Muster. Wohl auch, weil ich Zopfmuster sehr liebe und gern stricke.

Die Anordnung der Zöpfe ergab sich beim Stricken, am Schaft sind sie enger und kleiner geworden und ich bin froh, dass ich auch diese Socken von der Spitze aus strickte, weil so kann ich jeden Meter Wolle nutzen ohne Sorge haben zu müssen, dass bei Resteverwertung die Wolle nicht reicht.

Entstanden sind diese Socken irgendwann in den letzten Wochen, die ich ja als Sockenwochen intern benannt habe :-)

Nun nur mehr ein paar Fotos von diesen verzopften Streifen oder „Wolken am Himmel“. Beim Namen für die Socken bin ich mir selbst noch nicht im Klaren, aber kuschelig warm sind sie sicher. :-)

in

3Gedanken zu “verzopfte Resteverwertung geht an mich

  1. Gordana Balac

    Kleiner Tipp, Socken mit Patentmuster gestrickt, ersparst dir die Ferse, verbrauchst die komplette Wolle und passt jeder Größe! Mag deine Seite!

  2. Hi danke für den Tipp mit dem Patentmuster :-)))
    und für das nette Feedback

  3. elke triplat

    Monika, die sehen Klasse aus, und wenn Du nicht erwaehnt haettest das es Reste sind, haette das niemand bemerkt :-)
    LG Elke!

Kommentare sind hier geschlossen.