süße Weihnachtsdeko für das Fenster

Aus Schokoladenpapier bastelte ich mir eine Weihnachtsdeko. Das golden-silberne Papier meiner Schokolade nutzte ich für dieses weihnachtsliche Ornament.

Weihnachtsdeko zur  Entspannung gebastelt
Weihnachtsdeko zur Entspannung gebastelt

Gestern war Montag.So ein richtiger Montag für den Spruch „I hate monday“. Zuerst zerbarst mein Lieblingskaffeehäferl //Lieblingskaffeetasse. Sie fiel auf die sehr kleine Fläche von Klinkerfliesen. Logisch oder.. .

Danach funktionierte eine Programmiererei auf meinem Server==> natürlich beim Kunden nicht.

Nächtens begann dann die Therme im Badezimmer zu tropfen. Das sind so Tage wo ich vermutlich besser im Bett geblieben wäre. ;)

Aber bevor ich in dieses ging erinnerte ich mich an das golden und silberne Papier meiner Schokolade. Das sind große Papierstücke und relativ dickes Papier. Es waren 300gr Tafeln. ;) 70 und 90% kakaohaltiger Schokolade. Zur Entspannung gönnte ich mir damit eine schillernde, glitzernde Deko für Weihnachten.

Zuerst glättete ich das Einpackpapier. Danach teilte ich es in 6gleich große Quadrate und machte mir daraus eine Weihnachtsdeko für mein Fenster. Das Ornament hängt nun neben einer Papierkugel aus alten Weihnachtskarten [ die Anleitung dazu ist hier:Papierkugeln falten. ] und jedes Mal, wenn ich den Blick hebe kann es mich nun erfreuen.
Seine wahre Pracht zeigt diese Deko aber erst abends, wenn es hie und da glitzert während es sich unter der Heizungsluft dreht.

Material für dieses Weihnachts Deko

  • 2 große Tafeln meiner Schokolade => das goldene und silberne Einpackpapier davon ;)
  • Klebstoff für Acrylsteinchen.
  • Kleine Klemmen zum Fixieren der Teile bis der Klebstoff trocken ist.
  • Ein Perlonfaden und eine Nähnadel. Ich habe jedoch eine uralte Rolle von Fischersilk immer noch daheim, die ich für solche Arbeiten hernehme.
  • Geduld und innere Ruhe ;)

Dieses Papier verhält sich wie Bastelfolie, knickt man es bleibt der Knick, das erleichtert das Biegen der einzelnen Teile sehr, jedoch => knickt man dabei das Papier, dann ist es geknickt ;) Also musste ich sehr vorsichtig hantieren.

Mit Kindern tät ich solche Ornamente niemals aus Folien Papier machen, die verzweifeln daran, weil es rutscht und eben viel zu leicht knickt.

Doch ich brauchte diese Herausforderung gestern einfach, weil sie mich ablenkte und somit entspannte. Eine einfachere Variante dieses Ornaments zeigte ich hier – einfach ein wenig nach unten scrollen.

Weil es mir selbst gefällt, zeig ich es nochmals in einer Minigalerie ;) Einfach anklicken für die großen Bilder.

Danke fürs Anschauen! Thanks for stopping by! Monika