Papierkugeln weihnachtlicher Zimmerschmuck, den ich sehr gern mag

Papierkugeln als weihnachtlichem Zimmerschmuck und ich versuchte mich auch in der Anleitung dazu. Meine Papierkugeln sind schlussendlich 20cm im Durchmesser und sind somit ein netter Blickfang, wenn sie von der Decke hängen.

Papierkugel aus alten Weihnachtskarten
Papierkugel aus alten Weihnachtskarten

Vor Jahren bereits bekam ich von meiner Mutter eine Unmenge an alten Weihnachtskarten diverser Hilfsorganisationen. Die Tage kamen sie mir wieder in den Sinn und ich gestaltete damit eine weihnachtliche Papierkugel. Weil eine Kugel so einsam und alleine ist machte ich gestern Nacht noch zwei dazu ;).

Die Kugeln haben einen Umfang von gut 20cm. Dazu nahm ich 20 Kreise a 4cm Durchmesser. Ich habe genau eine solche Kreisstanze, daher war dieses Maß das naheliegendste für mich. Du kannst diese Kugeln aber auch kleiner oder größer machen.

Alle Bilder gehen in einer Lightbox auf, wenn man sie anklickt, dann kannst Du sie dir groß ansehen und Dich durch die Bilder klicken.

Material pro Papierkugel

  • 20 Kreise festeres Papier, damit geht es ein wenig leichter und die Kugeln halten länger.
  • Faden, Schnur, Geschenkband in passender Farbe und doppelt so lang wie die Kugeln dann hängen sollten.
  • Kleber: am besten Flüssigklebstoff oder einen Klebestift, Klebepunkte sind weniger gut, damit kann man das Papier nicht gut in Form bringen, weil sie zu schnell kleben.
  • Ein Lineal, Schere.
  • Ein ein kleines Stück eines 300gr starken Papiers für das benötigte Dreieck, damit die Faltungen leichter von der Hand gehen.
  • Eine schneidfeste Unterlage ist anfangs zu empfehlen.
  • Außerdem griffbereit ein Tuch, um sich rasch die Finger abwischen zu können, wenn denn doch Klebstoff mal dran kam.
  • Eventuell ein Falzbeil.

Die 20 Kreise ausstanzen oder ausschneiden.
Danach einen Kreis zusätzlich ausstanzen, ausschneiden und diesen in die Hälfte falten.
Diese Hälfte nun Dritteln und fest falten.
Wieder öffnen.
Du siehst nun 6 Berg und Talfaltungen. Bei jeder zweiten Faltung machst du einen Punkt und verbindest diese mit dem Lineal und schon hast du in diesem Kreis ein Dreieck, das wir für die Faltung benötigen.
Dieses Dreieck habe ich mit 300gr starken Papier ausgeschnitten.

Die Kreise und einen falte ich soeben um das Dreieck
Die Kreise und einen falte ich soeben um das Dreieck. MIt dem Falzbeil drücke ich das Papier fest an das Dreieck.

Nun nehm ich einen Kreis lege das Dreieck hinein und falte die Seiten des Kreises fest an das Dreieck. Das Falzbeil ist dabei hilfreich. Nachher öffne ich wieder alles und das Dreieck steht für den nächsten Kreis zur Verfügung.

so sehen die gefalteten Kreise vorbereitet aus und nun wird geklebt
so sehen die gefalteten Kreise vorbereitet aus und nun wird geklebt

Mittelteil der Papierkugel

Hier siehst du wie die gefalteten Kreise auseshen und gleichzeitig die Klebeanordnung für das Mittelteil der Kugel. Dazu müssen die Teile so angeordnet werden, dass sie ein „Band“ ergeben. Ich lege mir die einzelnen Teile gerne so auf das erleichtert das Arbeiten sehr.
Für das Mittelteil nimmst du 10 der Kreise.

Papierkugel mit Faden
Papierkugel mit Faden hier siehst du wie die KreisDreiecke Spitze an Spitze liegen
Papierkugel oben und unten und den Faden nicht vergessen
Papierkugel oben und unten und den Faden nicht vergessen

Oberteil und Unterteil der Kugel

Das Ober und Unterteil werden gleich gemacht. Beide aus je 5 Kreisen und erst zusammenkleben, wenn Du den Faden durchgezogen hast an dessen einem Ende Du einen Knoten gemacht hast, der dann hält und somit außerhalb der Kugel sein muss.

Die Teile so zusammenkleben, dass sie sich zu einem Kreis schließen. Einfach immer eine Spitze in die Mitte geben, das geht ganz von alleine :-)

Hier auf dem Bild siehst Du wie ich den Aufhängefaden lege bevor ich zusammenklebe.

Kugel ausfertigen:

Das Oberteil inclusive Faden ist geklebt und trocken. Dann verrutscht auch nichts mehr. Nun das Mittelteil um den Faden legen, damit dieser in der Mitte ist und zum Kreis kleben.

Die oberen Teile mit denen des Mittelteiles zusammenkleben. Ich gebe dazu auf allen Teilen von oben gleichzeitig Klebstoff und klebe und schiebe die unteren Teile dann nach und nach auf ihre Position.

Trocknen lassen.

Nun das untere Teil drankleben, wieder vorher alles mit Klebstoff bestreichen und in Form ziehen und drücken und fertig ist die Kugel.

Hier noch Bilder der anderen Kugeln und eine Detailaufnahme. Viel Freud beim Nachmachen und bei Fragen einfach fragen ;)

Detail der blauen Kugel
ein Teil der alten Kirche von den Karten
blaue Kugel aus anderer Ansicht
blaue Kugel aus anderer Ansicht
Papierkugel in orange rot Tönen Designerpapier
Papierkugel in orange rot Tönen Designerpapier
andere Ansicht der zweiten Kugel
andere Ansicht der zweiten Kugel
Kugel mit eindeutig anderem Mittelteil in Orangetönen
Kugel mit eindeutig anderem Mittelteil in Orangetönen
zart rosa Töne für die dritte Kugel
zart rosa Töne für die dritte Kugel
Nahaufnahme, nicht alles 100% aber meines und es gefällt
Nahaufnahme, nicht alles 100% aber meines und es gefällt

in