gleich zweimal ins Netz gegangen

Zwei kleine Tücher mit schlichtem Netzmuster. Herrlich kuschelig sind diese beiden Tücher, das Muster zu 90% gleich dennoch wirken die Tücher völlig anders.

Merino Lace Print ich mag diese Farbenpracht - das Tuch ist sehr weich
Merino Lace Print ich mag diese Farbenpracht
Tuch Netzwerk in hellblau und weiß
Tuch Netzwerk in hellblau und weiß


Zwei kleine Tücher zeige ich heute her. Sie sind „Netzwerke“ und daher nannte ich sie auch so.
Das kräftig bunte ist mit Merino Lace und Merino Lace Print gestrickt, das zweite mit einem Zauberball, den ich allerdings nicht mehr kaufen werde. Ich merkte mir nicht die ganz genaue Bezeichnung, aber er wirkt als sei die Wolle bereits einmal gestrickt und selbst nach dem Waschen und Spannen hat das Tuch eine sehr unregelmäßige Maschenform. Es wirkt wie ein Wolkenhimmel, doch das tröstet nicht über das Maschenbild.

Beide Muster sind fast ident. Der Tuchboden ist 1 Masche rechts, eine Links Rückseite nur Linke Maschen. Das Netzmuster kenn ich nur mit diesem Namen seit meiner Jugendzeit.

Rezept für die beiden Tücher

ungerade Reihen
Je 2 Maschen aus dem Querfaden am Anfang und Ende
gerade Reihen
Je 1 Masche aus dem Querfaden am Anfang und Ende
Mittelteil wie Du magst :-)
Größe solang die Wolle reicht oder es Dir Spaß macht.
Abwechslung zwischen Tuchboden und Netzmuster => je nach Laune, ich tat es genauso

Während des Netzmusters wird nie zugenommen, sondern immer nur im „Tuchboden“. Vor der letzten TuchbodenReihe in der Mitte des Tuches insgesamt 10 Maschen zunehmen, damit sich das Netzmuster dann wunderbar spannen läßt.

Randmaschen:
sehr locker sonst kannst Du das Tuch nachher nicht richtig spannen, kannst Du nicht so locker Randmaschen stricken mache einen Umschlag und lass den in der nächsten Reihe fallen, alle Randmaschen werden rechts verschränkt abgestrickt.

Netzmuster

Erste Reihe
eine rechte Masche [ein Umschlag, eine Masche abheben die nächste Masche rechts stricken und während man die abgehobene Masche über die rechte Masche zieht macht man noch einen Umschlag. Somit hat man zwei Maschenschlaufen über die man eine Masche gehoben hat und einen Umschlag.]* wiederholen bis Ende

Zweite Reihe
Die beiden Maschenlaufen, die ganz beinander sind links abstricken, den Umschlag fallen lassen.

dritte Reihe
[ein Umschlag, eine Masche abheben die nächste Masche rechts stricken und während man die abgehobene Masche über die rechte Masche zieht macht man noch einen Umschlag. Somit hat man zwei Maschenschlaufen über die man eine Masche gehoben hat und einen Umschlag.]* wiederholen bis letzte Masche diese rechts abstricken ( also alles um eine Masche versetzen)

vierte Reihe
eine linke Masche, dann die beiden Maschenlaufen, die ganz beinander sind links abstricken, den Umschlag fallen lassen.

diese vier Reihen fortlaufend wiederholen.

Achtung bei der Berechnung der Größe das Netzmuster kann sich irre spannen lassen, wenn Du es locker genug strickst, strickst du es zu fest nimmst du diesem Muster „die Luft“ :-)

Nun noch einige Bilder der beiden Tücher. Anklicken dann werden sie größer.

hier der Tuchboden im Detail
hier der Tuchboden im Detail
Ein Bild vom genauen Spannen der kleinen Ecken des Tuches
Ein Bild vom Spannen der kleinen Ecken des Tuches und das Netzmuster
Mein Lieblingsbaum zum Fotografieren der Tücher :-)
Mein Lieblingsbaum zum Fotografieren der Tücher :-)